Biotonne


 

Kennt Ihr Biotonnen? Das sind doch diese komischen braunen Plastiktonnen in die z. B. Kartoffelschalen oder Kaffeefilter kommen.

 

Kann uns Jemand von Euch verraten, warum das Personal behauptet Kim und ich wären Biotonnen?

 

Wie kam es zu der Aussage?

 

Nun ja, das Personal hat das Futter reduziert, angeblich weil zu viel Speck auf den Rippen ist. Ich habe mal an meinen Rippen geschleckt, aber das schmeckte nicht nach Speck!

Weil wir also im Moment so knapp gehalten werden, haben wir alles irgendwie essbare vernichtet.

 

Eine halbe Tüte Erdnussflips, eine viertel Tüte Katzenohren, eine halbe Tüte saure Johannisbeeren waren erst der Anfang.

Am Ende der Küchenarbeitsplatte lagen zwei schöne rote Tomaten. Kim und Dusty ... zwei Hunde ... dann sind die zwei Tomaten bestimmt für uns, also haben wir sie uns geholt.

 

Das beste Lecker war allerdings der halbe Apfelkuchen, der noch auf der Spüle in der Springform stand.

Als das Personal mal eben für ein paar Minuten in den Keller musste, haben wir ganz fix die Form geentert, alles gefuttert und die Form auch noch blitzeblank ausgeschleckt.

 

Als das Personal aus dem Keller kam und die Kuchenform auf dem Küchenfußboden sah, war sie echt sauer.

 

Wir haben unseren Unschuldsblick aufgesetzt und die Ohren hängen gelassen. Es hat wieder mal gewirkt. Das Personal musste grinsen und sagte:

Ihr zwei seid schon meine Biotonnen.

 

Nun ja, aus Plastik sind wir nicht, aber wir vertilgen alles was im entferntesten nach Futter aussieht. Schließlich muss man ja schauen, wo man bleibt.

 

Euer Dusty mit seiner Kim