Erster Tierarztbesuch


 

Dusty und ich sind also nach der 1. Nacht im Geschäft gewesen - neu einkleiden -.
Anschließend wieder ins Zuhause.
Es gibt Futter - Futter ist immer gut -.
Kurzer Verdauungsschlaf und dann weckt uns das Personal schon wieder.

Ins neue Halsband geschlüpft, Leine dran und schooon wieder ins Auto einsteigen.
Prima, fahren wir wieder in das Geschäft  *freu*

Hm, die Fahrt dauert etwas länger und beim Halten sieht es auch ganz anders aus als heute Morgen ...

Wo sind wir denn jetzt?
Die Klappe geht auf und ... ups, das ist ein Geruch den ich kenne ... Das riecht nach Tierarzt!
Ich war hier noch nie, aber ich will hier auch nicht hin.
NEIN, ich steige nicht aus.

Dusty steigt einfach aus und allein bleiben will ich nicht, also muss ich doch raus.

Ach so, wir gehen gar nicht da rein, wo es so fürchterlich riecht ... Gott sei Dank.

Juchu wir gehen aufs Feld.

Zum Ende des Spazierganges gehen wir aber am Auto vorbei und oh weh, doch in das Haus ...

Unser Personal scheint dort öfter hin zu gehen, denn die Menschen unterhalten sich angeregt.
So nicht! 
Hey, hallo, wedel, spring ich bin auch hier ...
Dusty "kaspert" mit mir zusammen rum und so bringen wir die Anwesenden zum Lachen und vergessen wo wir hier sind. 

Die Kasperei müssen wir ab dem nächsten Tierarztbesuch aber einstellen.

Plötzlich steht unser Personal auf, fordert Dusty und mich auf mitzukommen und wir gehen in den nächsten Raum.
Öhm, nee, da will ich nicht rein und auf den Tisch schon mal gar nicht! 
Dusty fällt mir mal wieder in den Rücken, dreht eine Runde durch den Raum, lässt sich streicheln und bekommt Leckerli.
Was mach ich nur - ich möchte doch auch Leckerli - aber ...

Oh,ich brauche nicht auf den Tisch, die Tierärztin kommt zu mir runter.
Na das finde ich ja mal gut.
Moment mal, was ist das für ein komisches Ding und was soll das an meiner Brust?
Bevor ich das zu Ende überlegen kann ist das Ding auch schon wieder verschwunden.

Was freut die Tierärztin sich, dass ich mir das gefallen lasse ...


Dafür gibt es Leckerli und ... hey, was ist das für ein Pieks da hinten?
Keine Zeit zu überlegen hier vorne gibt es schon wieder Leckerli.

Danach ist Dusty dran, da macht sie es auch so.

Öhm, ICH will aber auch noch Leckerli ...
Habe mich auf den Rücken geschmissen, die Zunge raus hängen lassen und mit einem Auge gekniept. 
Dafür gibt es für mich auch noch ein Leckerli.

Zum Abschluss werden Dusty und ich noch mal ganz doll durchgeknuddelt.

Na gut, Tierarzt muss nicht unbedingt sein, aber bei der Bestechung ist das eine Überlegung wert.

Nach diesem anstrengenden Tag gehen wir abends nur noch eine kleine Pieselrunde und schnarchen die ganze Nacht laut, sagt unser Personal.


Ich habe das nicht gehört !

 

Eure Kim