Veny's Anreise


Hallo Ihr da,

erst zwängt man mich mit 3 Kollegen auf eine Ladefläche, dann nach längerer Fahrt darf ich aussteigen, aber nur um wieder einzusteigen ...
Dieses Mal werde ich auch noch von meiner besten Freundin getrennt *bibber*.
Mit uns fahren noch 2 Fellnasen die Richtung holländische Grenze müssen.
Einer grummelt mich immer an, aber ich überhöre das einfach.

Nach knapp 1 Stunde Fahrt dürfen meine beiden Mitfahrer aussteigen und ich bleibe ganz allein zurück - ooooh, je!
Ich klappere mit den Zähnen, kringele mich gaaaanz klein zusammen und gebe keinen Mucks von mir.

Noch mal gut 40 Minuten, dann ist endgültig Endstation, aber ich muss ganz allein im Auto warten.

Es dauert keine 5 Minuten und dann eeeeeeendlich darf ich aussteigen, aber erst muss ich eine Schnüffelkontrolle über mich ergehen lassen, dann werde ich kurz von Elias angemotzt, um mir nachfolgend ein Lied von ihm anzuhören.

Ich weiß nicht so recht wo ich hin soll, da kommt schon wieder eine Hand *schmeißmichzitterndhin*.

Doppelt gesichert mit zwei Leinen geht es dann raus aufs Feld, ähm, nöööööö ..., ich will aber nicht.

Also das hiesige Personal geht auf mein Sträuben nicht ein und so muss ich mit laufen. Am Ende finde ich das sogar aufregend und mag überall schnuppern.

Erste Bilder gibt es schon von mir und in den nächsten Tagen wird für mich auch eine Pflegehund-Galerie angelegt, versprochen.

So, das Personal darf nun noch ein paar Bilder laden und bis baaaaald,

Eure Veny,
die nicht in die dunkelste Ecke der Wohnung geflüchtet ist, sondern mit im Wohnzimmer liegt, und zwar unter den Schreihälsen.